Rosenzucker


Rosenzucker nach einem Rezept von Matthiolus aus dem 16. Jahrhundert

Matthiolus beschreibt den Rosenzucker als köstliche Kühlung bei Fieber. Rosenzucker stärkt nach Matthiolus Herz und Glieder.


Für Rosenzucker nach Matthiolus nimmt man 150 g rote, geöffnete, stark riechende Rosenköpfe, bei denen man das untere abschneidet. Alternativ kann man nur die Rosenblätter für den Rosenzucker verwenden. Die Rosen vermischt man mit 500g feinen weissen Zucker und zerstampft die Mischung anschließend in einem Mörser. Anschließend wird die Mischung in eine Pfanne umgefüllt, Matthiolus empfiehlt für den Rosenzucker eine Kupferpfanne, mit etwas Rosenwasser vermischt und unter ständigen Umrühren erhitzt. Zum Schluß füllt man das Rosenwasser in ein Glas und stellt es einige Tage in die Sonne.

Sie suchen nach einem qualitativ sehr hochwertigen Rosenwasser, das auch zum Verzehr geeignet ist? Wir haben ein sehr gutes Rosenwasser gefunden, das Sie im Ayurvedahandel kaufen können: Rosenwasser kaufen