Kategorie: Heilpflanzen Südamerika

Matico – Buddleja globosa


Matico ist ein Wundheilmittel der traditionellen chilenischen Volksheilkunde. Die enorme Wirkung der Blätter auf entzündete Wunden wird durch die Schulmedizin hauptsächlich durch die in den Blättern enthaltenen, stark antioxidativ wirkenden, Flavonoide und Kaffeesäurederivate erklärt. Weiterlesen

Katzenkralle

Die Katzenkralle ist eine in den tropischen Regionen Süd- und Zentralamerikas heimische Pflanze aus der Familie der Rötegewächse. n den 70-er Jahren des vorigen Jahrhunderts, wurde die Katzenkralle durch den Österreicher Dr. Keplinger auch in Europa bekannt. Dr. Keplinger behandelte Krebs- und AIDS-Patienten mit einem Extrakt aus Katzenkralle. Bei einem Großteil der Patienten konnte, laut Keplinge, das Fortschreiten der Krankheit gestoppt werden. Der aus der Katzenkralle erstellte Extrakt zeigte ebenfalls bei Allergien, Neurobronchitis, Genitalherpes und Herpes Zoster Therapieerfolge. Als Grund für die positiven Wirkungen vermutet man die positiven und reinigenden Wirkungen auf den Darm und die stimulierende Wirkung auf das Immunsystem.


Weiterlesen


Lapacho

Lapacho ist ein in Südamerika heimischer Baum, dessen innere Rinde schon seit Jahrhunderten zur Behandlung von infektiösen Erkrankungen, zur Steigerung des Immunsystems und Krebs eingesetzt wird. Die Ureinwohner bezeichnen den Lapacho als Baum des Lebens. In den 70-er Jahren erfolgten Studien mit Lapacho-Rinde. Die Studien waren recht widersprüchlich, so dass die Euphorie, mit der Lapacho zur alternativen Krebsbehandlung empfohlen wird, unbegründet scheint. Seit Durchführung der Studien ist die Wirkung von Lapacho bei Krebs zumindest umstritten. Als Tee zubereitetet wird Lapacho, aufgrund zu  niedriger Dosierung der antitumoralen Wirkstoffe, kaum eine Wirkung entfalten. Isoliert gewonnenes Lapachol oder andere tumorhemmende Substanzen zeigten in vitro und in vivo zwar eine krebshemmende Wirkung, nur waren keine Vorteile gegenüber den klassischen Zytostatika zu erkennen. Bereits geringe Dosen Lapachol führten in den Studien zu Übelkeit und Erbrechen.

Weiterlesen

Sanango – Tabernaemontana sananho

Sanango ist ein Baum des Amazonasgebietes mit wunderschönen Blüten. Vielen Stämmen des Amazonasgebietes ist der Sanango heilig. Sanango wird aufgrund des in ihm enthaltenen Ibogains oft dem psychoaktiv wirkenden Getränk Ayahuasca beigemengt und dient als Zutat zu Pfeilgiften. Besonders auffällig sind die schönen weißen Blüten des Sanango. Durch ihren intensiven Duft, kann eine Pflanze ein großes Gewächshaus in eine tropisch anmutende Vegetation verwandeln.

Weiterlesen