Dekokt

Unter einem Dekokt versteht man das 10 bis 30 Minuten lange Kochen von Drogen in einem geschlossenen Gefäß.


Die Dauer der Kochzeit wird durch die Art der Droge bestimmt. Je härter und holziger die Droge, desto länger die Kochzeit. Bei einem Dekokt sollten die Pflanzen in kaltes Wasser gegeben und dann zum Kochen gebracht werden. Im Schnitt verwendet man bei einem Dekokt 1 bis 3 Teelöffel Droge auf 250 ml Wasser. Die Abkochung sollte sofort verbraucht werden, da durch chemische Veränderungen die Wirksamkeit herabgesetzt werden kann.

Für einen Dekokt verwendet man meist derbe Drogenteile wie Rinde, Stengel oder Wurzel.