Agnimantha


Agnimantha bevorzugt trockene Gebiete. In Indien ist die Pflanze insbesondere in den trockenen, nördlichen Regionen wie Bihar oder Gujarat verbreitet.

Agnimantha ist ein kleiner, bis zu neun Meter hoher Baum mit eiförmigen, gewellten Blättern. Die kleinen weiß-rosafarbenen Blüten bilden zusammengesetzte, runde Rispen. Die Steinfrüchte sind acht Milimeter lang, eiförmig und im reifen Zustand schwarz.


Bezeichnungen

Agnimantha ist eine Pflanze aus der Familie der Eisenkrautgewächse. Botanisch bezeichnet man sie als Clerodendrum multiflorum, Synonym: Clerodendrum phlomidis.


Indikationen

Die Pflanze wird eingesetzt bei Entzündungen, Schnupfen, Glukosurie, Syphilis, Gliederschmerzen, Durchfall, Verdauungsstörung, Menstruationsbeschwerden, Kopfschmerzen und Fieber.

Agnimantha Anwendung und Wirkung

Verwendung finden die Wurzeln und die Blätter. Aus den Wurzeln bereitet man einen Dekokt. Aus den Blättern einen Saft.

Inhaltsstoffe

Agnimantha enthält Clerodin, Clerosterol, Clerodendrin A (in den Wurzeln), D-Mannitol, ß-Sitosterol, Scutellarein, Pectolinarigentin,Monoglukosid,Palmitinsäure, Apigenin und Hispidulin.