Kalt duschen gesund?


Die Frage, ob kalt duschen gesund, ungesund oder keinerlei Wirkung auf die Gesundheit zeigt, offenbart wieder einmal die Unsinnigkeit mancher Studie. Um so fataler, dass Studien immer wieder als vermeintlich unumstössliches Argument angeführt werden.

Dem Thema kalt duschen widmete sich in diesem Fall ein Forscherteam aus Holland. Unter dem Thema: „The Effect of Cold Showering on Health and Work“, was soviel bedeutet wie „Die Wirkung von kalten Duschen auf Gesundheit und Arbeit“, untersuchte das Team um Geert A. Buijze.

Dafür teilte das Forscherteam 3018 Personen zwischen 18 und 65 Jahren, die es nicht gewohnt sind kalt zu duschen, in 4 Gruppen ein. Am Ende konstatierten die Forscher nach 30 Tagen, dass zumindest bei den Fehltagen auf der Arbeit kein Unterschied zwischen „Warmduschern“ und „Klatduschern“ bestehen würde.

Ein Ergebnis, dass sogleich in unzähligen verschiedenen Medien gefeiert wurde. Schliesslich würde es zeigen, dass es keinen Unterschied machen würde, ob sich jemand mit kalten Wasser malträtiert oder wohlig warm duscht. Zumindest nicht im Hinblick auf seine Gesundheit. Doch in diesem Fall kann man nicht einmal schreiben, dass das nur die halbe Wahrheit wäre. Denn man stellte in der Studie durchaus positive Veränderungen bei den Personen fest, die kalt duschten. Interessanter ist jedoch die Frage, wie sinnvoll solch eine Studie ist und welche Aussagekraft sie besitzt.


Wenn Sie mich fragen, liegt die Antwort auf der Hand. Sie besitzt keine Aussagekraft. Denn ihr liegt eine falsche Annahme zugrunde. Im Übrigen sind die gemachten Annahmen und Schußfolgerungen die tönernen Füsschen jeder Studie.


Sie glauben das nicht? Ich gebe Ihnen ein Beispiel für eine falsche Schlussfolgerung einer Studie, die auch Sie mit großer Wahrscheinlichkeit glauben.


Es geht um die Frage, ob Äpfel gesund sind. Die Studie dazu lief ähnlich der hier von mir angeprangerten Studie ab, ob kalt duschen gesund ist. Am Ende zeigte sich allerdings eindeutig, dass Äpfel gesund sind. Die Schlussfolgerung die man daraus zog war, dass Äpfel besonders gute und gesude Stoffe enthalten würden. Dementsprechend suchte und fand man Radikalfänger, sogenannte Antioxidantien zu denen auch die Polyphenole gehören. Äpfel sind also aufgrund ihrer vermeintlich schützenden Inhaltsstoffe gesund.

Diese Schlussfolgerung könnte jedoch falscher nicht sein. Wenn Antioxidantien so gesund sind, weshalb ist moderater Sport dann gesund? Schliesslich atmen Sie vermehrt und was ist Atmung anderes als Oxidation? Und es kommt noch seltsamer. Weshalb verschwinden alle messbaren positiven Wirkungen nach moderaten Sport, wenn ein Antioxidans wie Vitamin C eingenommen wird?

Sie können sich vorstellen, dass dies nur rethorische Fragen sind, für die ich Ihnen gleich die Antwort liefere. Man weiss längst, dass nicht die guten Stoffe im Apfel für seine gesundheitlich förderliche Wirkung verantwortlich sind. Nur ist das in der Bevölkerung nicht angekommen. Denn Studien werden hörig übernommen und kollektiv verinnerlicht. Im Falle vom Apfel sind es die Gifte, mit denen er sich vor Fressfeinden schützt, die für uns gesund sind. Nicht direkt. Denn auch für unseren Körper bedeuten diese Gifte Stress. Allerdings regeneriert sich unser Körper nach dem Apfelkonsum und baut sich stärker auf um für die nächste Giftattacke besser gewappnet zu sein. Ich habe darüber bereits ausführlich unter dem Artikel Hormesis geschrieben.

Und nun komme ich dazu, warum kalt duschen für unseren Körper gesund ist. Es beruht auf dem selben Prinzip wie bei dem Apfel. Wir stressen unseren Körper. Dadurch kann es sogar dazu kommen, dass er anfangs geschwächt wird. Insbesondere dann, wenn er nicht die möglichkeit bekommt, sich zu regenerieren. Erhält er diese Ruhephasen, wird er sich fortwährend stärker aufbauen. So werden Sie einen Punkt erreichen, an dem es Ihnen überhaupt nichts ausmacht, kalt zu duschen. Allerdings dauert dieser Prozess der Anpassung.


Im Resultat kann eine so kurz angelegte Studie zur Erforschung ob kalt duschen gesund ist, keine durchschlagenden Resultate zeigen, die für kalt duschen spricht. Denn erstens ist die Dauer der Studie zu kurz gewählt und zweitens wirkt sich der Stress anfangs vermeintlich erst einmal negativ auf den Körper aus.


Kalt duschen ist gesund. Genauso wie als Kind im Dreck zu spielen, zu fasten, moderat Sport zu treiben oder Obst zu essen. Und alles beruht auf dem selben Grundprinzip. Die Stressung unseres Körpers damit er sich dementsprechend stärker aufbaut und wappnet.