Hühner richtig füttern


Wer meint, seine Hühner mit einem Alleinfutter aus dem Handel richtig zu versorgen, der sollte seine Ansicht noch einmal überdenken.


Wir haben eine Zeit lang unsere Hühner mit einem Fertigfutter aus biologischer Landwirtschaft gefüttert. Da wir gerne unabhängig sein möchten, war es ein wichtiger, wenn auch schwieriger Prozess, eine Lösung zu finden, die sowohl autark ist, als auch unseren Hühnern gerecht wird. Bereits jetzt sei angemerkt, dass wir nicht zu viele Hühner haben. Unsere Lösung ist sicher ungeeignet für einen Großbetrieb.


Auffalend war, dass unsere Hühner nicht sonderlich robust waren. Es fehlten offensichtlich wichtige Nährstoffe, die unsere Hühner auch nicht selbständig in der Natur zu suchen schienen. Nachdem ich bei einem Kauf bei einem Züchter Hühnerschnupfen einschleppte, zeigte sich die Unterversorgung eindeutig. Wir begannen das Futter umzustellen. Statt biologisches Alleinfutter zu kaufen verzichteten wir vollkommen auf Angebote aus dem Handel. Stattdessen fütterten wir unsere Essensabfälle, was angeblich nicht gut wäre, weil Hühner verfetten würden und die Legeleistung damit einhergehend dramatisch abnehmen würde. Wir können das Gegenteil berichten.


Da wir ausschliesslich biologisch anbauen und uns auch dementsprechend ernähren, sind unsere Abfälle von sehr hoher Qualität. Regelmässig ensteht eine Mischung aus etwas Obst, Gemüse, Kartoffelschalen, Reis, Kräuter, Dinkelbrot, Frischkäse, Quark, Knoblauch, Zwiebeln, Nudeln, zermahlene Eierschalen und vieles mehr. Diesem Topf gebe ich eine firsch gesammelte Mischung Kräuter hinzu. Insbesondere Löwenzahn und Brennesseln, aber auch Giersch, Gundelrebe, Bärwurz, Schafgarbe, diverse Grassamen, manchmal Sauerampfersamen, Senfblatt, Koriander. Die Mischung wechselt jeden Tag etwas. Die Kräuter werden klein geschnitten und mit den restlichen Zutaten vermixt. Ab und zu gibt es noch ein paar Haferkörner oder Dinkelkörner hinzu. Je nachdem wie groß die Menge an Abfällen ist, die täglich anfällt. Sind es größere Abfälle, die sich nicht mixen lassen, wie Blumenkohl, wird dieser mit der Mischung gekocht. Brot wird in Quellwasser eingeweicht. An manchen Tagen gibt es einen Diättag. Sprich, es gibt nur Wasser. Das Ergebnis ist beeindruckend. Unsere Hühner strotzen nur so vor Gesundheit. Seltsamerweise wurde seit Futterumstellung nicht ein einziges Huhn durch Fuchs oder Habicht geholt. Die Eier haben eine sattgelbe Farbe.


Ei nach Ernährungsumstellung
Ei nach Ernährungsumstellung

Ungefähr ein halbes Jahr nach Ernährungsumstellung holte ich nun Araucana-Hennen von einem Züchter. Ich vertraute ihm, weil ich ihn von früher kannte und schaute mir die Hühner nicht genau an. Zu Hause angekommen niesten sie und steckten den Kopf hinten in das Gefieder. Ein klares Zeichen, dass sie Schmerzen hatten. Sie sahen erbärmlich aus. Ich hatte mir Hühnerschnupfen eingeschleppt. Allein durch die Ernährung verschwanden alle Krankheitssymptome in kürzester Zeit. Abgemagerte, kranke Hühner wurden zu wohlgenährten, vor Gesunheit strotzenden Hennen.


Für den Winter sammeln wir nun Kräuter, die wir trocknen um immer ausreichend Kräuter im WInter zur Verfügung zu haben. Diese Art der Fütterung können wir Euch nur ans Herz legen. Probiert es aus. Ihr werdet von den Resultaten begeistert sein!